Das Theater um William Shakespeare

Siena – Das Theater um William Shakespeare

gebundene Ausgabe – Illustriert, 68 Seiten, Deutsch
empfohlenes Lesealter ab 7 Jahren
ISBN: 978-3950433715

Inhalt
Siena ist ein Pinselohrschwein. Mit ihren Pinselohren kann sie sich in andere Zeiten und an andere Orte malen und trifft dort auf historische oder mythologische Persönlichkeiten.

Diesmal geht die Reise nach London zur Zeit William Shakespeares.
Begleitet wird Siena wieder von Nero, der quirligen Fledermaus und von Argento, dem scheuen Gorilla. Als Gast ist Henry, ein Rotfuchs aus London dabei.

Die Freunde wollen daheim im Dschungel Theater spielen.
Herr Zinnober, der väterliche Freund unserer Abenteuergruppe, erzählt daraufhin Geschichten von William Shakespeare und wie anders das Theater damals war.
Davon inspiriert ziehen die Freunde in ein neues Abenteuer.

Das London des Jahres 1594 hält viele Abenteuer für unsere Freunde bereit. Bevor sie das Globe-Theatre Shakespeares finden, befreit Argento heimlich einen Fuchs aus dem Käfig eines Tierfängers, obwohl Nero dagegen ist – er mag keine Füchse. Leider dienen zu dieser Zeit schlimme Veranstaltungen mit gefangenen Tieren genauso der Unterhaltung des Publikums, wie die Theaterstücke Shakespeares.
Als sie das Theater erreichen erfahren sie, dass Königin Elizabeth das Globe besuchen will, um zu entscheiden welcher Unterhaltungsform sie den Vorzug geben möchte.
Die Proben zum „Sommernachtstraum“ sind in vollem Gange, als die Schauspieler etwas Schreckliches entdecken. Die Kulissen sind zerstört, die Kostüme verschmutzt. Mit der Hilfe von Henry kann Nero den Täter überführen. Trotz ihrer Abneigung, finden sie doch zu einer Zusammenarbeit, weil nur sie beide die London Bridge überqueren können, da diese wegen des Besuchs der Königin gesperrt ist.
Argento hilft die Kostüme zu reinigen – und schleudert sie trocken. Siena malt neue Kulissen. Sie überzeugt mit ihrer Magie und der poetischen Hilfe von Shakespeare, echte Elfen davon, bei dieser speziellen Aufführung mitzuspielen. Das Stück wird ein großer Erfolg. Alles wird gut: Die Königin beschließt, das Theater zu fördern und nimmt Henry in ihren geschützten Schlosspark auf. (Der Tierfänger Jakob wird, als Schuldiger, zur Strafe im nächsten Stück verewigt: Jago ist die italienische Form seines Namens, und der größte Schurke in Shakespeares Stücken.) Schließlich schenkt William Siena das Originalmanuskript des Gedichts, welches er für die Elfen geschrieben hat, um sie zum Mitspielen zu bewegen.

Die Geschichte mit vielen Details, erzählt wieder von Freundschaft, Mut und Neugierde. Historische Fakten wie Original Handschriften von Shakespeare und der Linksverkehr in England, werden humorvoll beleuchtet und phantasievoll zu einem wichtigen Teil der Handlung gemacht.